Spielbericht vom 09.03.2024
Nach desolater 1. Halbzeit noch einen Punkt erkämpft

Ergebnis


34 : 34
HG 85 Köthen II : SG Lok Schönebeck

Aufstellung


Alrik Baudler, Maxi Schneider; Maurice Birkner 1, Florian Wittig 6, Niklas Keller 3, Valentin Seidel, Ben Birkner, Rene Uelsmann 2, Joey Schimmelpfennig 3, Lucas Kunze 8, Paul Engelmann 1, Yasin Jaidi 9/3

Saison: 2024/25


Mario Schimmelpfennig

Wir haben in der 1. Halbzeit zu keinem Zeitpunkt den Abstiegskampf angenommen. Schönebeck hat von der 1. Minute an gewusst, worum es geht. Keine Aggressivität und Bereitschaft in unseren Reihen luden den Gast zu einfachen Toren ein. Im Angriff ließen wir so ziemlich alles vermissen. Zum wiederholten Male boten wir im Abschluss eine desolate Vorstellung, gepaart mit einfachen Fehlern im Spielaufbau. Lediglich Lucas Kunze hielt mit seinen Toren dagegen. Dass wir dann in der 2. Halbzeit nach einem 10-Tore-Rückstand zur Pause wieder zurückkamen, zeigt, dass die Moral in der Mannschaft stimmt. Mit Einsatz, Willen und vor allem Tempo zeigte die Mannschaft ein ganz anderes Gesicht. Yasin Jaidi und Florian Wittig im Angriff und René Uelsmann, der die Abwehr gut organisierte, legten den Grundstein für eine aufopferungsvolle Aufholjagd, die zumindest mit einem Punkt belohnt wurde. Mit 24 erzielten Treffern in Halbzeit zwei hat das Team bewiesen, dass vor allem das Tempospiel unsere stärkste Waffe sein kann. Aus dieser 2. Halbzeit sollten die Jungs jetzt die Energie und das Selbstvertrauen nehmen, um für die nächsten Spiele die so wichtigen weiteren Punkte zu holen.

von drh

Impressum | Datenschutz
Statistik
heute: 82
gesamt: 1724628
online: 3
HG 85 Köthen e.V.
Heinz-Fricke-Sporthalle
An der Rüsternbreite
06366 Köthen

Tel.: +49 3496 55 13 22
Fax: +49 3496 55 13 79
eMail: info@hgkoethen.de
Werde Mitglied der HG 85 Köthen!
© KOETHENONLINE 2003- 2024
Version 6.0 | Stand: 21.07.2019