Spielfilm

Torschützen

Rene Uelsmann hatte es diesmal schwer, Anspiele zu bekommen. Die HC-Abwehr verhinderte, dass der Köthener Kreisläufer mehr als nur ein Tor erzielen konnte.

8. Minute: Alexander Weber (Nr.20) erhält nach einem Foul an Lukas Krug (am Boden liegend) seine erste Zeitstrafe.

Frank Seifert (Nr.55) erwartet Lukas Krug auf dem Weg zum 5:2 (10.).

Martin Lux (Nr.15) sein Wurf landet nicht im Tor.

28. Minute: Frank Seifert (55) wehrt im Kreis stehend ab. Den fälligen 7m verwandelt Steven Just zum 12:10 (28.).

Clemens Grafenhorst (Nr.15) traf in Halbzeit eins nur ein Mal.

Chris Hoffmann (Nr.9) war in der Abwehr wieder eine zuverlässige Stütze. Hier verhindert er ein Tor, dass Nicolas Berends erzielen wollte.

Chris Hoffmann sperrt Nicolas Berends, um Lukas Krug den Weg zum Tor zu ebnen.

Lukas Krug hat zum 13:11 (30.) getroffen.

Carsten Kommoß (Nr.2) war mit 9/4 Treffern bester Schütze des Derbys.

Stefan Luther (Nr.7) erzielte nach der Halbzeitpause das 15:12 (32.).

Tom Groll erzielte in den letzten vier Minuten zwei ganz wichtige Tore (25:23 /57. und 26:24 /58.).

Tom Kaufmann (Nr.10) war bei der HG 85-Abwehr gut aufgehoben. Er blieb ohne Torerfolg.

Martin Lux warf seine drei Tore alle in den zweiten dreißig Minuten.

[zurück]


© KOETHENONLINE 2003-2015
Sie befinden sich hier: Diashow | Übersicht
Version 5.8 | letzte Änderung: 11.08.2017
Home | Kontakt | Anfahrt | Impressum | Datenschutz |