Spielfilm

Torschützen

Rene Uelsmann (Nr.6) blieb in diesem Spiel ohne Tor.

Chris Hoffmann offenbarte nicht nur seine Abwehrqualitäten, sondern war auch mit 5 Toren vom Kreis erfolgreich.

7. Minute: Steven Just versenkt den 2. Strafwurf für den Gastgeber zur 3:2-Führung.

Martin Lux (Nr.15) stürmt unwiderstehlich auf das HSV-Tor zu. Seine Kampfbereitschaft war erneut vorbildlich.

Wie leidenschaftlich um das Spielgerät gekämpft wurde, zeigt diese Szene.

Chris Hoffmann und Martin Lux verhindern, dass Florian Folger trifft. Dem Rückraumlinken des HSV gelangen nur drei Tore.

Zwei Apoldaer Abwehrrecken (Torsten Dippmann und Jörg Heinemann) blocken Lukas Krug. Dennoch avisierte der Torschützenbeste der HG 85 zum erfolgreichsten Werfer seines Teams.

Torsten Dippmann (Nr.4) im Zweikampf mit Chris Hoffmann.

Steven Just zielt und trifft zur 4:3-Führung (12.).

Nick Heinemann (Nr.27) hatte die Köthener Abwehr gut im Griff. Er warf nur 2 Tore.

Noch ist Jörg Heinemann auf der Platte. In der 12. Minute wurde er wegen eines Fouls an Martin Lux mit Rot bedacht.

Christian Kanzler konnte diesmal keinen Strafwurf halten, aber er bot insgesamt erneut eine solide Leistung.

Lukas Alter hat erneut getroffen. Sein Geschoss schlägt zum 18:14 (43.) ein.

Das Köthener Abwehrbollwerk in Person von Chris Hoffmann, Martin Lux und Lukas Krug bremst Torsten Dippmann und Florian Folger (Nr.7) aus.

Michal Mrozek (Nr.23) warf zwei Tore.

Bojan Mirilo (mit Ball) blieb mit nur 2 Treffern unter den Erwartungen gegen seine ehemaligen Kameraden.

Rechtsaußen Vasil Mitevski war mit 10 Toren der erfolgreichste Werfer im Spiel.

[zurück]


© KOETHENONLINE 2003-2015
Sie befinden sich hier: Diashow | Übersicht
Version 5.8 | letzte Änderung: 11.08.2017
Home | Kontakt | Anfahrt | Impressum | Datenschutz |